Konica Toner – Hohe Druckqualität für die Grafikbranche

Mit Hochleistungsdruckern, Multifunktionsgeräten und Produktionsdrucksystemen zusammen mit dem Konica Toner bietet das Unternehmen seinen Kunden aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen ein qualitativ hochstehendes Equipment für erstklassige Druckerzeugnisse in großen Auflagen und professioneller Qualität und vor allem für die grafische Dienstleistung die Ausrüstung, um sich neue Märkte zum Beispiel im Bereich von Agenturen der Werbe- und Marketingbranche zu erschließen.

Für die Fotorealistische Produktion hochwertiger Drucksachen ist der Konica Toner mit einer einzigartigen Technologie ausgestattet, die für den professionellen Druckbereich neue Maßstäbe in der Qualität der Druckausgabe anlegt.

Fortschrittliche Technologie – Simitri Konica Toner

Durch die Umsetzung der von Konica neu entwickelten Technologie, die allen voran dem Konica Toner Simitri und dem auf dessen Basis weiterentwickelten High Chroma Toner ein Alleinstellungsmerkmal unter den Tonern auf dem Markt beschert, wird für den Druck in der fotorealistischen Produktion eine bislang unerreichte Qualität erzielt. Die Kriterien, die für die herausragende Qualität der Konica Toner Simitri und High Chroma verantwortlich zeichnen und seinen Fortschritt begründen sind unter anderem:

•    sRGB Farbraum
•    Polymerisation
•    Biomasse
•    Kartuschengröße

Druck in den Farben des sRGB Farbraums – Konica Toner

Beim Druck mit dem Konica Toner wird ein extrem weites Spektrum an Farben, das dem Farbraum sRGB nahekommt, erreicht und damit die Farbe des digitalen Bildes nahezu originalgetreu im Druck auf dem Papier wiedergegeben. Der sRGB Farbraum ist eine Unterordnung des RGB Farbraums, der in der Bildschirmdarstellung eingesetzt wird. Der additive Farbraum RGB ahmt die menschliche Wahrnehmung von Farben nach, indem er die drei Grundfarben Rot, Grün und Blau mittels additiver Mischung von farbigem Licht zu neuen Farben zusammensetzt.

Der RGB Farbraum basiert auf der Dreifarbentheorie von Hermann von Helmholtz, die besagt, dass man aus dem Licht der drei Primärfarben jede beliebige Farbe mischen kann, die das menschliche Auge zu erfassen in der Lage ist. Die Beobachtung von Hermann von Helmholtz wurde bestätigt, als man später feststellte, dass die menschliche Netzhaut drei unterschiedliche Sinneszellen aufweist, mit denen bis zu durchschnittlich etwa 500.000 unterschiedliche Nuancen an Farbe aufgenommen werden.

In der Bildschirmdarstellung werden bei den bisher höchsten Tonstufen, wie zum Beispiel beim 16 Bit TIFF oder 16 Bit PNG insgesamt 281 Billionen Farben dargestellt. Der RGB Farbraum, der für die Darstellung von Bildern auf dem Bildschirm entwickelt wurde, arbeitet durch die additive Mischung der drei Grundfarben, während der für den Druck entwickelte Farbraum CMYK die Gesetze der subtraktiven Farbmischung anwendet. Die subtraktive Farbmischung ist eine rein physikalische Mischung der Farben Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz, die das Lichtspektrum der gemischten Farben verändert.

Der sRGB Farbraum wurde in den späten 1990er Jahren in einem gemeinsamen Forschungsprojekt von Hewlett Packard und der Microsoft Corporation entwickelt, um eine originalgetreue Farbwiedergabe von Bilddateien zu erreichen, indem die Bildschirmfarben RGB beim Druckvorgang automatisch in die vier Druckfarben CMYK übertragen werden.

Der sRGB Farbraum ist ein Farbraum für den Druck, der die Übersetzung des Farbraums RGB in den Druckfarbraum CMYK leistet. Mit dem Erreichen des sRGB Farbraums druckt der Konica Toner in einer äußerst umfangreichen Farbpalette mit intensiveren Farben als in den gängigen CMYK Drucksystemen und erweitert die bisherigen technischen Möglichkeiten in der Farbwiedergabe im Laserdruck in einem erheblichen Maß.

Die Technologie des Konica Toners – Polymerisation

Das Tonerpulver des polymerisierten Konica Toners setzt sich aus extrem feinen, gleich großen und abgerundeten sowie gleichförmigen Partikeln aus Harz und Farbmittel zusammen. Bei der Polymerisation des Toners werden Makromoleküle aus Harz- und Farbstoffen zu einem chemischen Stoff zusammengefügt, der sich aufgrund der Gleichmäßigkeit der einzelnen Partikel in Größe und Form zu einem äußerst ausgeglichen fließfähigem Konglomerat an Tonerpulver zusammensetzt. Die Polymerisation des Konica Toners bringt große Vorzüge mit sich:

•    Farbintensität
•    Farbspektrum
•    Auflösung
•    Präzision
•    Schmelzpunkt
•    Schonung des Druckgerätes
•    Sparsamkeit

Farbintensität

Die Polymerisation des Konica Toners verbessert das Druckbild durch eine hohe Farbintensität, die in einem stark erweiterten Spektrum an Farbtönen und in zahlreichen sanften Übergängen weich verlaufend ausgegeben wird. Das polymerisierte Tonerpulver zeigt in der Mischung der Farbtoner und des Schwarztoners untereinander eine Verbesserung der Intensität in den Farben. 

Farbspektrum

Durch die Polymerisierung des Konica Toners ist die Erweiterung des Farbraums in die Nähe der umfangreichen Palette des sRGB Farbraums ermöglicht. Der polymerisierte Toner mit seinen verbesserten Mischeigenschaften der drei Farbtoner und des Schwarztoners untereinander erreicht eine sehr viel genauere Mischung ohne Verschiebungen der Farbwerte, die eine höhere Präzision in der Wiedergabe der einzelnen Farbtöne und damit eine erhebliche Erweiterung des Farbraums ermöglicht.

Auflösung

Die Feinheit des polymerisierten Toners trägt zu einer hohen Präzision im Farbauftrag bei, der in einer höheren Bildauflösung aufgetragen werden kann. Die Auflösung im Druck wird in dpi für Dots per Inch angegeben und bezeichnet die Anzahl der aneinander gesetzten Farbpunkte auf einer sehr kleinen definierten Fläche auf dem Papier. Je dichter die Farbpunkte auf dem Papier aufgesetzt werden, desto höher ist die Auflösung und mit ihr die Detailtreue, die Farbtreue und die Intensität der Farbe.

Präzision

Die Präzision im Absetzen der einzelnen Farbpunkte auf dem Papier bei der Übertragung des Toners ist beim Konica Toner durch die minimierten Tonerpartikel und ihre Gleichmäßigkeit in einem weitaus erhöhtem Maße gegeben. Dank der Präzision im Farbauftrag werden feine Details aus Bilddateien und Grafiken ebenso exakt wiedergegeben wie einzelne Schriftzeichen im Textdruck. Die Präzision in der Wiedergabe der Details verleiht der ausgedruckten Bilddatei eine starke Wiedergabetreue in Form, Intensität und Farbe.

Schmelzpunkt

Der polymerisierte Konica Toner hat einen herabgesetzten Schmelzpunkt. Das Tonerpulver schmilzt bei der Übertragung auf das Papier bei einer niedrigeren Temperatur und senkt auf diese Weise den Energieverbrauch beim Druck.

Schonung des Druckgerätes

Der polymerisierte Konica Toner mit seiner geschmeidigen Fließfähigkeit, die ohne Hindernisse die feine Mechanik des Druckers passiert, schont den Drucker durch seine hohe Zuverlässigkeit während der Abwicklung des Druckauftrages. Der Konica Toner ist für die Geräte des Herstellers und ihre hohe Leistungsfähigkeit perfekt konzipiert, was nicht nur zu einer optimalen Leistung während seines Einsatzes führt, sondern den Drucker zudem schont. Unnötige Kosten für einen hohen Wartungsaufwand oder für Reparaturen werden mit der Verwendung des Konica Toners in den Druckausgabegeräten ausgeschlossen.

Sparsamkeit

Die Minimalisierung der Tonerpartikel durch Polymerisation senkt den Tonerverbrauch und den Einsatz von Energie und damit die laufenden Betriebskosten für den Druck.

Biomasse – Konica Toner für die Umwelt

Der Konica Toner besteht zu fast 10% aus Biomasse. Biomasse ist als ein erneuerbarer organischer Rohstoff rein pflanzlich und besteht aus biologischen Bestandteilen. Durch die Verwendung von Biomasse ist der Konica Toner CO2 neutral, da die für die Herstellung eingesetzten pflanzlichen Bestandteile vor ihrer Verarbeitung dieselbe Menge an CO2 absorbieren, die bei der Herstellung des Toners verbraucht wird.

Konica Toner – große Qualität in kleiner Kartusche

Konica Toner hat eine stark verkleinerte Kartusche im Vergleich zu den Tonerkartuschen anderer Hersteller. Die Tonerkartuschen von Konica verbrauchen weniger Material bei der Herstellung für das Gehäuse und die Verpackung und sie verbrauchen weniger Platz für den Transport und die Lagerung. Die verkleinerte Kartusche wirkt sich vorteilhaft auf den Preis für die Tonerkartusche aus und schont die Umwelt.